unsere erfahrung für Ihr Projekt

Beratung

E-Learning oder Blended Learning im Unternehmen zu implementieren ist häufig komplex. Unsere Beratung unterstützt Sie dabei,  überzeugende Antworten auf alle wichtigen Fragen zu finden. 

Mit unserer Beratung unterstützen wir Sie dabei, überzeugende Antworten auf alle Fragen in den Bereichen zu finden, die für eine erfolgreiche Implementierung von E-Learning wichtig sind: 

l

Inhalte

Wer sind unsere Zielgruppen und welche Lernziele sollen sie erreichen? Wie bereiten wir die relevanten Inhalte didaktisch sinnvoll, motivierend und lernfördernd auf?

Technologie

Brauchen wir ein Lernmanagement-System? Wenn ja, welches?  Mit welcher Software erstellen wir E-Learning-Module? Und welche Plattform eignet sich für Webinare?

Prozesse

Wer stellt die Online-Kurse in das Lernmanagement-System ein? Wer vergibt die Passwörter? Wer aktualisiert die Inhalte? 

Rahmenbedingungen

Wie machen wir das neue Online-Angebot bekannt? Was sagt der Betriebsrat zur Einführung von E-Learning? Was müssen wir beim Datenschutz beachten?

Mit Workshops oder individueller Beratung unterstützen wir Sie dabei eine nachhaltige Online-Lernarchitektur aufzubauen. Dabei haben wir die sieben Erfolgsfaktoren im Blick:

1. Klare Ziele

Unklare Ziele und Erwartungen sind eine der größten Fehler, die beim Aufbau von Online-Lernen passieren können. Was möchten Sie mit E-Learning erreichen? Hier kann die Antwort in verschiedenen Abteilungen eines Unternehmens sehr unterschiedlich ausfallen, manchmal sogar in einem Team, wie z.B. die Geschäftsleitung oder Finanzabteilung hat klare Vorstellungen zum Return on Investment. Marketing und Produktmanagement wünschen sich einen baldigen Start der Online-Akademie. Die IT-Abteilung muss für schlanke Abläufe und eine gute Integration neuer Software sorgen. Die Personalabteilung verfolgt eine neue kompetenzorientierte Strategie.

Hier gilt es, von vorne herein ein klares Bild der Erwartungen zu gewinnen und daraus ein gemeinsames strategisches Ziel zu entwickeln. Mit dem Workshop „So gründen Sie eine Online-Akademie“ legen Sie die Grundlage für Ihren E-Learning-Erfolg.

2. Plan für ein Lernmanagement-System

Eine Lernmanagement-System (LMS), auch Lernplattform genannt, ist das technische Herzstück von E-Learning. Ein LMS benötigt man zur Kurs- und Teilnehmerverwaltung, zur Auswertung des Lernerfolgs und für die Kommunikation. Viele Unternehmen entscheiden sich mittlerweile für Miet-Lösungen (Software as a Service) , die einfach über das Internet bereitgestellt werden.
Bei der Auswahl eines LMS sollte man auch den späteren Support der Lerner im Auge haben, um hier unnötig hohen Aufwand zu vermeiden. Zur Entscheidung für ein Learning Management-System kommen häufig auch noch Überlegungen, welche Software eingesetzt werden soll, um die Inhalte zu erstellen.
Wir unterstützen Sie bei der Definition Ihres Anforderungsprofils.

3. Ein E-Learning-Team

Ein E-Learning-Team muss nicht gross sein. Wichtig ist, die richtigen Leute dabei zu haben und ihre Unterstützung zu sichern. In jedem Fall sollten beim Aufbau einer Online-Akademie dabei sein:

  • Projektleitung: sie ist dafür verantwortlich, den Plan in der geplanten Zeit, mit den vorgesehenen Ressourcen und im geplanten Umfang umzusetzen.
  • Vertreter aller Abteilungen, die in das Projekt involviert sind, meist HR, Finanzen oder Geschäftsleitung, Produktmanagement, Marketing sowie der Betriebsrat usw.
  • IT: Mit der IT-Abteilung den genauen Ressourcenbedarf zu bestimmen, ist kritisch für den Erfolg des Vorhabens.

 

4. Qualitätsstandards

Im Team sollten geeignete Methoden und Verfahren angewendet werden, um Erwartungen abzugleichen und gemeinsame Ziele und Qualitätsstandards zu entwickeln. Das können Vereinbarungen zur Gestaltung der Kurse sein („Ein Kurs ist für uns gut, wenn…“). Qualitätsstandards gelten auch für die Zusammenarbeit im E-Learning-Team. Dazu sollte jede Person eine definierte Rolle haben, sowie definierte Aufgaben und Qualitätsanforderungen für Lieferungen.

Wir unterstützen Sie bei der Entwicklung von Qualitätsstandards, z.B. durch Entwicklung von Kurs-Vorlagen, durch den Workshop „E-Learning motivierend und interaktiv gestaltenhttp://demo.infoport.de/e-learning-motivierend-und-interaktiv-gestalten/ 

5. Risikomanagement

Projekte mit Technologie können sich anders entwickelt als geplant oder erwartet. Typische Fehler bei E-Learning-Projekten sind

  • Das Projekt läuft aus dem Ruder: Zeit, Budget, Umfang, Qualität
  • Das Lernmanagement-System entspricht nicht den Erwartungen der Nutzer, z.B. zu kompliziert
  • Die Lerner schimpfen auf das System.
  • Die E-Learning-Produktion ist zu aufwändig.

Deshalb sollte man ein Risikomanagement aufsetzen, um Probleme  zu erkennen und abzufedern.

6. Fahrplan

Das E-Learning-Team sollte den tatsächlichen Trainingsbedarf detailliert erheben. Hier sind Unterscheidungen nach Abteilungen, nach Themen, nach Dringlichkeit und nach Ausbaustufen hilfreich. Um die Erwartungen aller Beteiligten wie z.B. Führung und auch Zielgruppe klar zu managen, empfiehlt es sich diesen Trainingsbedarf und die dafür erforderlichen Kurse klar zu priorisieren und diese Priorisierung auch deutlich in einem Fahrplan zu kommunizieren. 

7. Kommunikationsstrategie

Wenn Sie E-Learning implementieren, kommen die Teilnehmer nicht unbedingt gleich in Scharen. Deshalb sollten Sie in der Implementierungsphase schon daran denken, wie Sie Online-Lernen in ihrer Organisation bekannt machen. 

Claudia Musekamp von Infoport begleitete uns in der Phase der Umgestaltung unserer E-Learning Inhalte auf dem Weg hin zur Einführung eines ganzheitlichen Blended Learning-Konzeptes. Sie ging individuell auf unsere Anforderungen ein und teilte ihre Praxiserfahrungen mit uns. Ihre Flexibilität in der Durchführung und ihre charmante Art verbunden mit hoher Professionalität sorgten für den gemeinsamen Erfolg.

Andrea Radtke

FlixMobilityExperience GmbH

Profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung in der Implementierung von E-Learning, von unserer Fähigkeit, die richtigen Fragen zu erstellen und pragmatische Lösungen zu entwickeln. 

Sie brauchen Beratung. Rufen Sie uns unter 030-55 28 33 65 an oder schreiben uns an vertrieb@infoport.de. Oder nutzen Sie das Kontaktformular:

() /
Inhalt
Technik
Prozesse
Rahmenbedingungen